Monatsrückblick 08/22

Monatsrueckblick 08 22

August 2022 ist Geschichte. Fassen wir doch diesen Monat mal zusammen, was bei der emoose so los war.

Anpassungen / Entwicklungen

Im Rahmen unserer greenmoose Umweltinitiative haben wir im August 30 neue Bäume gepflanzt, dadurch sparen wir jetzt 21 Tonnen CO₂, so viel wie 2 deutsche Bundesbürger pro Jahr verbrauchen. Da ist aber noch lange nicht Schluss, es werden noch mehr Bäume gepflanzt, unser Ziel sind 100.000 CO₂, die durch Bäume kompensiert werden.

Wir hatten einen Bug bei unseren Bestellnotizen festgestellt. Wenn eine Bestellnummer bereits vorhanden war – also von einem anderen Shop bereits genutzt wurde – dann konnte man keine Bestellnotiz erfassen. Der Fehler ist nun beseitigt.

Einigen Kunden ist es schon aufgefallen, dass wir in der Statistik auf einigen Seiten Spalten wie etwa Lagervolumen, Produktabmessungen und Retourenkategorie hinzugefügt haben. Wir sind da in Planung alles noch transparenter und übersichtlicher für euch zu machen. Dazu gibt es aber in den kommenden Wochen noch mehr Informationen.

Zunehmend beliefern uns unsere Kunden mit Schiffscontainern. Das hatten wir bisher über unsere Wareneingangsbestimmungen abgelehnt. Jetzt können wir den Service doch anbieten, aber nur nach vorheriger Absprache und Terminfreigabe und lediglich für 20″ Container. Da die Entladung eines Containers ausschließlich durch uns erfolgen muss und auch zeitlich befristet ist, haben wir den Aufwand in unserer Preisübersicht ergänzt.
Im Zuge dessen haben wir auch unserer Wareneingangsbestimmungen angepasst und auch ergänzt um die Entsorgung von Industriepaletten und Einwegpaletten.
Aufgrund der aktuellen Rohstoffknappheit müssen wir auch die Gebühr für nicht getauschte EUR-Paletten auf 25,00 € je Palette erhöhen.

Aber nicht alles wird teurer, wir haben den Workflow für die Zollabwicklung optimiert und reduzieren die Gebühr für „Zollabwicklung für Versand Drittländer“ um 1,00 € auf 2,50 € je Bestellung.

Roadmap September 22
  • Paketlabels über die Fulfillment-Statistik erstellen. Wir wissen, es steht da schon seit Monaten, aber die Programmierung ist fertig und wir schalten es in der nächsten Woche frei.
  • Konzept und Angebot für den Verkaufsstart bei Amazon und die Produktoptimierung bei Amazon
  • Optimierung Retourenabwicklung
  • Entwicklung Schnittstelle zu JTL
Frage des Monats

Nicht wenige Kunden vergessen die Anlieferungen an unser Lager anzumelden, obwohl wir an nicht gerade wenigen Stellen dazu auffordern. Hier nochmals die Informationen, warum Warenanlieferungen angekündigt werden müssen.

  1. Wegen der Planung
  2. Zum Abgleich der Paket- und Palettenanzahl
  3. Der Wareneingang kann schneller bearbeitet werden, nicht angekündigte Wareneingänge verzögern sich um mehrere Tage
  4. Wir können bei Anlieferung direkt Differenzen feststellen, im Nachhinein ist das nicht mehr möglich
  5. Nach der Bearbeitung des Wareneingangs erfolgt eine Nachricht von uns. Bitte die aufgebuchten Bestände und die Wareneingangsdokumente prüfen. Beanstandungen werden nur innerhalb von 30 Tagen nach der Wareneingangsbestätigung von uns akzeptiert.

Bitte beachtet: Kunden, die diese Funktion nicht nutzen, erhalten keinen gesonderten Hinweis nach dem Wareneingang. Diese müssen dann selbstständig die Wareneingangsdokumente in ihrem persönlichen Kundenordner einsehen und prüfen.

Nicht angekündigte Wareneingänge werden pauschal mit 15,00 € berechnet.

Nicht angekündigte Wareneingänge von unbekannten Artikeln werden nach 14 Tagen auf Kosten des Kunden an den Absender zurückgesendet, sofern innerhalb dieser Frist keine Informationen über die neuen Artikel erfolgen.

Interessante Links
STATISTIK August

Pakete: 9311 Stück (+948 gegenüber Vormonat)
Artikel: 26910 Stück (+3839 gegenüber Vormonat)
Pakete bisher in 2022: 85404 (+29882 gegenüber Vorjahr)

So, frohes Schaffen, gute Geschäfte.

Euer Team der emoose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.