Monatasrückblick 01/2019

Vergangenes Jahr haben wir euch jede Woche erzählt was bei uns so alles passiert ist. Die Beiträge wurde immer gerne gelesen, deshalb wollen wir diese auch fortsetzen, jedoch mit dem Unterschied, dass diese nicht mehr wöchentlich erscheinen, sondern monatlich. So, dann starten wir in den ersten Monatsrückblick für das Jahr 2019.

Erschreckend wie schnell die zeit vergeht, eben haben wir Silvester gefeiert, nun ist schon der Januar vorbei. Erfahrungsgemäß ist der Januar im Verhältnis zum Dezember und dem Weihnachtsgeschäft etwas ruhiger, aber davon haben wir nicht gespürt.

Bei unserem eigenen Shop Gorilla Wear hatten wir in den ersten beiden Wochen mit sehr vielen Retouren zu kämpfen, denn schließlich kommt da einiges an Weihnachtsgeschenken zurück. Es sind auch zahlreiche neue Produkte veröffentlicht worden, weil der Januar ja bekanntermaßen der Sport-Monat schlechthin ist, zumindest was die Anmeldung in den Fitnessstudios angeht. Wie lange die guten Vorsätze anhalten können wir nicht beeinflussen, wir können nur dafür sorgen, dass unsere Kunden zumindest modische Outfits haben. Wir haben auch etwas an der Produktdarstellung und der Auswahl der Farben und Varianten gearbeitet, diese ist nun noch einfacher. Aber die Optimierung des Shops für mehr Kundenzufriedenheit ist ja ein laufender Prozess und auch wir probieren immer wieder neue Features aus und nutzen dabei auch das Feedback unserer Kunden.

Unser zweites Standbein ist ja bekanntermaßen das Fulfillment, also der Versandservice für von Kunden eingelagerte Ware. Was für ein Januar, wir konnten im Gegensatz zum Dezember, in dem wir schon einen Paketrekord aufgestellt hatten, einen weiteren Zuwachs von 12% verbuchen und somit erneut einen Rekord aufstellen. Wir konnten auch zwei neue Kunden im Januar gewinnen, beide starten in der KW 6, nachdem wir unsere Systeme und das Lager für sie entsprechend eingerichtet haben. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen wie sich das Fulfillment, welches wir nun seit ca. 3 Jahren als Dienstleistung anbieten, entwickelt hat und wie zufrieden unseren Kunden und deren Endkunden mit unserem Service sind. So haben wir uns die Entwicklung gewünscht, wir wollen nicht mit aller Gewalt jeden Kunden gewinnen, sondern lieber stetig wachsen und weiterhin einen gleichbleibend guten Service anbieten, den, für den unsere Kunden so dankbar sind.

Auch bei der emoose selbst hat sich etwas in den vergangenen Wochen getan. Da wir ja beim Fulfillment im Dezember und Januar von der Anzahl der Pakete etwas überrumpelt wurden können wir einige neue Aushilfen bei uns begrüßen, die uns jederzeit kurzfristig zur Seite stehen wenn es mal wieder etwas mehr wird. Wir haben aber auch einen neuen festen Mitarbeiter gewonnen, Stefan wird seinen neuen Job Mitte Februar antreten. Wir freuen uns auf die zahlreichen neuen Mitarbeiter und heißen sie herzlich willkommen.
Anfang 2018 haben wir die Entwicklung unseres DPD-Plugins für WooCommerce mangels Zeit und anderer Schwerpunkte eingestellt, nun haben wir aber wieder reaktiviert und werden es auch wieder weiter entwickeln und Support leisten.

Das war dann also der Januar, wir sind gespannt was der Februar so bringt.

Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu emoose GmbH