Keyword und Links adé

Früher war ganz einfach, möglichst viele Keywords im Text unterbringen und für den Beitrag oder die Seite so viele externe Links sammeln wie es nur geht. War man gut darin, konnte man ziemlich weit oben in den Suchergebnissen landen.

Nun sind die Suchmaschinenbetreiber, allen voran Google mit einem Marktanteil von über 90% in Deutschland, auch hinter diese Optimierungsmaßnahmen gekommen und auch das Suchverhalten der User hat sich geändert. Der Algorithmus für die Ausgabe der Suchergebnisse wird daher ständig angepasst und immer mehr und auch andere Rankingfaktoren spielen eine immer größere Rolle, aber das ist für diejenigen, die sich mit der Materie beschäftigen, ja nichts Neues.

Hier mal eine Auflistung der aktuell wichtigsten Rankingfaktoren:

  • Auf Nutzer zugeschnittener und relevanter Content
  • Leicht zugänglicher und konsumierbarer Content
  • Schnelle Ladezeiten
  • HTTPS-Verschlüsselung
  • Optimierte interne Verlinkung
  • Einfache Seitenarchitektur
  • Mobil optimierte Seiten

Das sind zwar nur einige Punkte, natürlich spielen noch viel mehr eine wichtige Rolle, aber diese dienen mal als Basis für ein gutes SEO. Eine ausführlichen Überblick über alle Faktoren, deren Bedeutung und Wichtigkeit im Jahr 2016, hat searchmetrics in einer Grafik dargestellt.