Blogbeiträge teilen und teilen lassen

Wer einen eigenen  Blog betreibt schreibt in der Regel nicht für sich, sondern für die Öffentlichkeit. Damit der Beitrag auch gefunden wird, sollte man diesen möglichst auch auf anderen Plattformen veröffentlichen und auch durch Freunde und Kontakte auf sozialen Netzwerken teilen lassen.

Wer wie wir auch auf WordPress als Blogsystem schwört, für den ist die Einrichtung relativ einfach. Dazu nutzt man das kostenlose Plugin Jetpack. Dieses beinhaltet unter anderem eine automatische Teilen-Funktion für die sozialen Netzwerke Facebook, Google+, Twitter, LinkedIn, Tumblr und Path. Nachdem das Plugin installiert ist geht man in die Einstellungen / Sharing. Dort verknüpft man die entsprechenden Netzwerke mit seinen vorhandenen Konten.

Sind die Konfigurationen abgeschlossen, werden die Beiträge mit der Veröffentlichung automatisch an die eingestellten Netzwerke geteilt und als Beitrag veröffentlicht.

Leser teilen lassen

Auch seinen Lesern sollte man die Möglichkeit bieten die Beiträge im eigenen Blog zu teilen. Dazu gibt es ebenfalls eine Funktion in dem Plugin Jetpack. Ebenfalls unter Einstellungen/Sharing kann man Dienste auswählen die unter einem Beitrag angezeigt werden. Bitte beachten Sie aber dabei, dass Sie beim Einsatz der jeweiligen Dienste auch einen entsprechenden Hinweis in Ihre Datenschutzerklärung einfügen.

Leser animieren zum Teilen von Beiträgen

Der subjektiv beste Beitrag nützt nichts, wenn der Leser diesen nicht interessant findet. Doch wie baut man einen Beitrag auf und animiert die Leser zum Teilen?

  • Schreiben Sie verständlich. Wenn ein Leser schon den Eindruck hat den Inhalt nicht zu verstehen, wird der Beitrag auch nicht geteilt bzw. kommentiert. 
  • Halten Sie sich eher kurz. Lange Beiträge werden weniger gelesen. Peppen Sie den Beitrag auch mit Bildern oder Videos auf, das fördert die Aufmerksamkeit.
  • Posten Sie zum richtigen Zeitpunkt. Veröffentlichen Sie Ihre Beiträge immer dann, wenn auch Ihre Leser online sind, denn sonst verpufft der Beitrag in der Flut aller Informationen die auf die Leser einprasseln.
  • Binden Sie Ihre Leser ein. Stellen Sie Fragen die mittels der Kommentarfunktion beantwortet werden können oder erstellen Sie Umfragen bei denen ganz einfach abgestimmt werden kann.
  • Fordern Sie Ihre Leser nicht auf den Beitrag zu teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.