Monatsrückblick 01/2020

Jetzt ist der Januar auch schon wieder vorbei. Die Zeit ging so schnell vorbei, dass wir schon nicht mehr detailliert sagen können, was wir diesen Monat alles geleistet haben. Betrachtet man aber unser wöchentliches Versandvolumen der vergangen Wochen im Vergleich zu denen des Vorjahres, so könnte man meinen, wir würden Tag und Nacht Pakete packen und versenden. Obwohl wir die Paketanzahl verdoppelt haben, ist es aber nicht stressiger geworden. Da sei an dieser Stelle mal ein Dank an das fleißige Team auszusprechen.

Aber auch durch die kontinuierliche Optimierung und Erweiterung unserer Fulfillment-Software konnten wir die Prozesse optimieren. Da wird viel im Hintergrund gearbeitet was nicht immer direkten Einfluss auf unsere Kunden hat. Aber eine Neuerung gibt es, die bestimmt auch schon einigen aufgefallen ist. Die Hinweise für unsere Fulfillment-Kunden bei Problemen mit Bestellungen werden nun um 10, 13 und 16 Uhr verschickt und nicht mehr so wie vorher einmal täglich. So können diese schneller bearbeitet werden und das Paket kann früher auf den Weg geschickt werden.

Mehr haben wir eigentlich auch nicht zu berichten. Den Small-Talk über das Wetter ersparen wir uns an dieser Stelle.

Bis bald. Euer Team von emoose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.